Archive for the ‘PMI’ Category

Der Traum von einer besseren Gesellschaft im Erste-Hilfe-Kurs

15. Oktober 2012

Ja es ist der Traum von einer besseren Gesellschaft, von einem Land in dem die Menschen länger und gesünder Leben, in dem sie weniger Schmerzen haben und in dem sie nicht Leiden, weil sie bei mir (oder jemand anderem) im Erste-Hilfe-Kurs waren. (Link zur Anmeldung)

Leider wird diese engagierte und motivierte, didaktisch kompetente und fachlich herausragende Arbeit von uns Erste-Hilfe-Kurs-Leitern, immer wieder durch die Teilnehmer dieser Kurse unnötig und übermäßig erschwert. Wie bei allen Kursen, wäre es einfache, diese ohne Teilnehmer abzuhalten.

Eine kleine ganz persönliche Horrorliste, von Teilnehmern, die man gerne in einen Kurs der privaten Konkurenz schicken würde, darf ich hier vorstellen:

  1. Die PH Studentin, dieses Exemplar der Gattung homo pädagoicus idoticus, eigentlich nur in weiblicher Form in der freien Wildbahn anzutreffen,  tritt auch gerne in der verschärften Form, der angehenden Walddorflehrerin auf. Nutzt für Erste Hilfe gerne die Bachblüten Notfalltropfen, trägt selbst gebatiktes und ist auch sonst eher zart besaitet.
  2. Der oder die MedizinstudentInen, kennt sich mit allen Lateinischen Fachbegriffen aus: „Sind beim Bewußtlosen alle sphicteren otti erschlafft?“ Hat aber sonst keine Ahnung und beschwehrt sich gerne über die mangelnde Tiefe der Ausbildun, kann aber praktisch eigentlich nix und ekelt sich auch leicht davor andere Menschen anzufassen.
  3. Der Ex-Soldaten: „Damals, 1974 bei der Bundeswehr hän ma abbunde“, immerhin was man den Leuten sagt das machen sie.
  4. Der pickligen Teenie, der Erste Hilfe Kurs und LSM Kurs verwechselt und die Nacht noch in der Disco durchzecht, riecht leider auch häufig so. Beim Helmabnehmen beim Krad-Fahrer wird häufig die kunstvolle Gelfrisur stark beschädigt. Nutzt gerne Billigsmartphones zur Unterrichtsstörung.
  5. Der Nachschuler, Führerschein wurde wegen Trunkenheit am Steuer oder anderen MPU relevanten Tatsachen entzogen. Muß jetzt zur Nachschulung und braucht dafür, oder aufgrund von Bewährungsauflagen einen Kurs. Hat eine leichte Tendenz wegen Trunkheit im Kurs dann auch einzuschlafen und erzählt gerne von den eigenen Verurteilungen, z.B: wegen Unterlassener Hilfeleistung oder Diebstahl.
  6. Der oder die SozialarbeiterIn  (besonders aus der Drogenhilfe), eigentlich ganz nett und zurechnungsfähig, fangen jedoch im Kurs an die Wechselmasken für das Reanimationsphantom zu bemalen und nutzen diese für Fastnachtsveranstaltungen. Mit praktischen Übungen hat man es sonst nicht so.

Selbstverständlich macht es trotdem Spaß zu unterrichten. Und ich hoffe dieser satirische Text wird nicht mißverstanden

Erste Hilfe: nicht auf Airbags setzen und das iPhone für Erste hilfe nutzen

2. Januar 2011

Wenn einen der Film nicht an die Arbeit im Nachktw erinnert? Oder an die Vorgänge zum neuen Jahr?

Für mein Ipad aber auch für das Iphone gibt es eine Erste Hilfe Übungs Anwendungen kostet 3,99 Euro, derzeit bin ich dabei diese für ein Referat an der PH zu evaluieren. In einem Erste-Hilfe Kurs habe ich mit 19 Teilnehmern zwischen 16 – 43 Jahen (Mittelwert 28,9) Jahre eine kleine Evaluation durchgeführt. Die Teilnehmer mußten dabei die Anwendung ca 5. Min testen, während Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt wurde und dann einen am Abend zuvor rasch zusammengeschusterten Evaluations-Bogen ausfüllen.

(more…)

Happy Malay New Year and PMI Mentwawi Operations

17. November 2010

Some of my friends from PMI have been involved with the PMI disaster relief operations at Mentawi and Obama was in Indonesia. See Indonesisch Blog for that as well.

They distributed relief goods and helped around in Mentawi and the northern part of Bengkulu province, now most of them have returned to Bengkulu City or Curup. Others from PMI Surabaya have been involved with the relief operations around Merapi.

And to all people in Indonesia and Malaysia: Happy New Year!

Pelatihan Terowongan

8. November 2010

Di malam kamis ke sabtu di kota Freiburg ada pelatihan Terowongan. Ini menarik dan penting kalau kecelakaan di terowongan ini berbayha. Saya upload banyak foto-foto di flickr stream. Kami harus bangun jam 3:20 dan pelatihan mulai jam 3:45. Semua Palang Merah Jerman, Polisi dan pemadam kebakaran ada cukup jam 7:00. Kalau disini ada penting tidak ada macet. Kami ada banyak resultat bagus dan harus berbahas tentant situasi di minggu besok. 220 orang partisipasi. Koran Badische Zeitung berlapor (bahasa jerman) , juga.

Last days in Curup

23. September 2010

Der Landrat hatte eine Party, der Guverneur kam auch und weil eine Demo angekündigt war auch ganz viel Polizei, darunter auch der Brimob aus Bengkulu. Irgendwie war dann doch keine Demo und es gab Essen für alle. Und auch die Leute von der Breitschaftspolizei wollten, das ich mich zu ihnen setze. Leider hatte ich auf ein extrem scharfe Chili gebissen.

Und hier noch der Bericht von den letzten Tagen in Curup.

Oben in Curup war alles sehr entspannt und auch das Klima sehr angenehm. Ausländer noch mehr eine Erscheinung und das PMI noch indonesischer. Es war mit den Jungs dort oben immer sehr nett, auch wenn es mir stellenweise angebracht erschien, zu versuchen etwas Arbeit im Büro zu machen und dies nicht nur zum Rauchen und Kaffetrinken zu benutzen.

Ein paar von den Jungs aus dem Büro in Curup

Mit ihnen habe ich auch in der Fastenzeit jeden Abend gemeinsam Fastenbrechen gefeiert. (more…)

Abschiedsbesuch in Mukomuko

22. September 2010

Bengkulu seen from a low flying plane. The good thing with the expensive ride was, that the plane flew over Bengkulu city and I had a good view on the shopping center (right) the PMI City of Bengkulu office is between the Mosque and the street. More aerial view pictures on my flickr stream.

Gestern war ich auf Absichedsbesuch in Mukomuko.

Das liegt ungefähr 200km Luftlinie von Bengkulu entfernt, leider sind die Straßen aber grottenschlecht und daher habe ich das Flugzeug genommen. Was nun wieder sauteuer war (1 Mio IDR mit Susi Air).

Karte des nördlichen Teils der Provinz

Karte des nördlichen Teils der Provinz,

Wenigstens wurde man mit fantastischen Bildern der Provinz von oben und einem super Tag verwöhnt.

Bis Mukomuko ist die Provinz quasi leer und man überfliegt riesige Palmöl und Gummibaum Plantagen. Die zum Großteil den Djungel abgelöst haben. Mehr Fotos von meinem Besuch gibt es auf meinen Flickr stream, die sich sehr lohnen. (more…)

Internet und Indonesien

20. September 2010

Meine Zeit in Indonesien ist zuende, und hier möchte ich einige Links präsentieren, die für Menschen, die sich für Indonesien interessieren sicher interessant sein können.

Indonesien

Nachgedanken Berliner Werbetexter, reist durch Indonesien und schreibt darüber.
Jakarta Post
, Englischsprachige Tageszeitung die ihre Texte ins Internet stellt.
Indonesia Matters,
Blog und Website auf Englisch, von in Indonesien lebenden Ausländern.
Fernsehen live gestreamt
– wer schon immer Indonesisches Fernsehn schauen wollte, der findet hier Streams der vier großen privaten Fernsehsender. Ob es legal ist weiß ich nicht.
Was ist höflich in Indonesien? – vom Blog „Nachgedanken“
(more…)

PMI Pins

16. September 2010

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jerome hat diese Anstecker für das Schulkatastrophenvorsorgeprogramm des DRK in Zusammenarbeit mit dem PMI designt. Und das ist das erste Mal das ich hier im Blog eine Slideshow eingefügt habe. Zum Blog von Jerome