from Salo its Nuva ry life

In Finish schools you take off your shoes when entering the building, so we had many visitors and many shoes
In Finish schools you take off your shoes when entering the building, so we had many visitors and many shoes

On the wekend the delegation from the Dachverband der Jugendgemeinderäte in Baden-Württemberg e.V. went to Salo to see our friends from nuva ry and find some new from Hackney youth council in the UK. Hackney is a borough (my indonesian friends would say: kampung) of London. All three groups gave presentations on their work.

I learned many interesting facts on the youth councils in booth countries from this presentations and I will include what I have learned in my thesis.

from Salo its Nuva ry life weiterlesen

What are the views of Finnish youth councilors?

What do finish youth councillors think? A little glimpse into the views held by Finnish youth councillors is provided by this table on the right you find the item in the Finnish translation of the questions on the left the German original question. What are the views of Finnish youth councilors? weiterlesen

Unterschiede in den Einstellungen von Jugendgemeinderäten in BW und Fi

Die Arbeit an der Zulassungsarbeit schreitet voran und ich kann diese bunte Grafik präsentieren. Was sehen wir darauf?

Links die Frage auf Deutsch. Dann in Hellblau die Zustimmung der befragten Finnischen Jugendgemeinderäte, deneben in Gelb die Zustimmung in Baden-Württemberg. Dann die Differenz zwischen beiden Werten. Unterschiede in den Einstellungen von Jugendgemeinderäten in BW und Fi weiterlesen

Zulassungsarbeit

War heute bei Prof. Dr. Udo Kempf und habe mit ihm über die Möglichkeit einer Zulassungsarbeit bei ihm gesprochen.

Das Thema „Arbeit, Sozialstruktur, Agenda Setting Fähigkeiten von Jugendgemeinderäten in Baden-Würrttemberg“ scheint er gut zu finden.

In der Arbeit soll es darum gehen, wie sich Jugendgemeinderäte zusammen setzen (Alter, Bildung, Eltern, Geschlecht), diese Daten könnten per Fragebogen erhoben werden. Weiterhin geht es um eine Sammlung unterschiedlicher Satzungen um zu sehen wie Jugendgemeinderäte organisiert sind. In einem dritten Teil der Arbeit kann man dann noch versuchen die Agenda Setting Kompetenzen erforschen und schauen welche Themen in ihrer Arbeit vorkommen.

Literaturmäßig gibt es noch nicht soviel: eine Diplomarbeit und auch eine Dissertation aus den 90er Jahren. Beide werde ich versuchen zu beschaffen.