“Keine Toleranz für russische Kriegspropaganda – Stoppt den Krieg gegen die Ukraine”

“Keine Toleranz für russische Kriegspropaganda – Stoppt den Krieg gegen die Ukraine”

Sonntag 8.5.2022 12:45

Vor dem Parkplatz des SC Stadions, Suwonalle, Freiburghttps://w3w.co/strain.feared.grownup

Wir demonstrieren für den Frieden in der Ukraine und verurteilen aufs Schärfste den brutales Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine. 

Wir alle zusammen, als internationale Gemeinschaft Freiburgs, helfen den ukrainischen Geflüchteten nach Kräften, mit allen Ressourcen, die uns zur  Verfügung stehen. Wir sammeln humanitäre Hilfe, organisieren gemeinsame Treffen und versuchen die traumatisierten Erwachsenen und Kinder bei ihrer Integration in Deutschland zur Seite zu stehen. Wir sehen mit eigenen Augen, welches unendliche Ausmaß an Not und Leid dieser sinnlose Krieg mit sich bringt.

Wir sind empört über die Ankündigung einer Kundgebung aus dem Umfeld der Freiburger “Querdenker” Autokorsos, die den Krieg verharmlost

Während es auf dem Flyer zur Kundgebung auf Deutsch heißt: “Für den Frieden in Europa und gegen Diskriminierung von russischsprachigen Menschen” – Ziele die wir auch teilen – steht auf dem russischen  Flyer: „für die Unterstützung Russlands – gegen die Diskriminierung Russischsprachiger – für die Einstellung aller Aktionen gegen Russland“

Diese Worte sprechen auf einer anderen Sprache, eine ganz andere Sprache und damit stellen sich die Aufrufenden und Teilnehmenden des geplanten Autokorso klar auf die Seite der russischen Aggressoren und unterstützung des russischen Angriffskrieg!

Eine solche Kundgebung in Freiburg verletzt und verhöhnt nicht nur die Gefühle vieler Ukrainer*innen und jener Mitmenschen, die in dieser Zeit ihre Solidarität zeigen.

Sie legitimiert auch einen brutalen Angriffskrieg gegen freie Menschen in einem demokratischen Land.

Vermeintliche Diskriminierung russischer Staatsbürger und russischsprachiger Bevölkerungsgruppen in Europa ist ein Narrativ der Kriegspropaganda Russlands

Unzählige Menschen, die der russischsprachigen Community angehören, setzen sich aktiv, mit allen legalen und legitimen Mitteln gegen die Aggression Russlands und gegen Krieg in der Ukraine ein und verurteilen diese aufs Schärfste. 

Unsere Kundgebung, an der auch die Bundestagsabgeordnete Chantal Kopf teilnehmen wird, stellt sich diesem Autokorso entgegen und fordert:

  • Einen sofortigen Abzug aller russischen Truppen aus dem gesamten Staatsgebiet der Ukraine und die Wiederherstellung der territorialen Integrität der Ukraine innerhalb ihrer international anerkannten Grenzen.
  • Solidarität mit Ukrainer*innen und alle erdenkliche Unterstützung für die Ukraine, um diesen Krieg zu gewinnen. 

Die Kundgebung findet auf der Fläche neben dem Parkplatz, der als Aufstellungsfläche des Autokorso angegeben wurde statt. 
Für Rückfragen: Sebastian Müller, sbamueller@gmail.com