Unterstützt die BalkonSolar Petition

Seit ungefähr 2018 engagiere ich mich für Balkonsolar.

In der Zwischenzeit habe ich sicher so ungefähr 50 Webinare, Vorträge, Seminare zu Steckersolar gegeben und den Menschen erklärt, wie man einfach Strom auf dem Balkon, der Terrasse, Vorgarten erzeugen kann und warum das sicher ist um man keine/n Elektriker/in dafür braucht.

Dabei habe ich zwei große Hürden festgestellt:

?Netzbetreiber machen Stress bei der Anmeldung, verlangen ungerechtfertigt Geld für einen Zählerwechsel oder verunsichern mit unsinnigen Vorgaben. Teils hatten wir sogar einen Netzbetreiber, der seiner Kundin (Seniorin 78 Jahre), die alles richtig machen wollte, quasi mit Strafanzeige gedroht hat.

Für diese Probleme hat der VDE eine ziemlich umfassende Liste an gesetzlichen Änderungsvorschlägen vorgelegt.

?Vermieter / Eigentümergemeinschaften lehnen häufig aus “optischen” Gründen Balkonsolar ab, machen ebenfalls absurde Vorgaben (Komplettsanierung der Elektroanlage, Liste aller Verbraucher in der Wohnung, …) und stellen sich dann noch besonders grün da.

Dafür haben wir zwei Vorschläge erarbeitet: Änderungen im BGB §554 Absatz 1: “Der Mieter kann verlangen, dass ihm der Vermieter bauliche Veränderungen der Mietsache erlaubt, die dem Gebrauch durch Menschen mit Behinderungen, dem Laden elektrisch betriebener Fahrzeuge, dem Einbruchsschutz oder der Erzeugung, Speicherung oder Weitergabe von Energie aus einer Anlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz dienen.”

Und dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG): Eine Aufnahme der Eigenversorgung mit Solarenergie in die Liste der begünstigten Maßnahmen des §20 WEG bringt hier signifikante Erleichterungen

Dafür hat der Balkonsolar Verein mit vielen Partnern eine große Kampagne gestartet. Jetzt bitte ich euch, unterstützt diese Petition!

Unterschreiben: balkon.solar/bundestag

Mehr Infos: balkon.solar/petition

Entdecke mehr von Sebastian Müllers Blog

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen