Hard Core Corona Meltdown

by

Auch diesen Samstag gab es – trotz Absage der angemeldeten Demo – eine „Spontankundgebung“ der Corona Rebellen.

Als Anmelderin fungierte Juliane P, die schon das Public Viewing des Reichstagssturms angemeldet hatte.

Ca 30 Personen saßen auf dem Platz der alten Synagoge, Juliane P machte sich nicht mal mehr die Mühe eines eigenen Meinungsbeitrages, sondern ließ einfach eine aufgezeichnete Rede des Verschwörungstheoretikers und Ken Jebsen laufen. Das ganze war ein trauriges Bild: 30 Menschen sitzen auf dem Platz der alten Synagoge, darum herum viel Polizei, Demobeobachtende. Von außen war kaum sichtbar um was es geht, ältere Menschen bei denen die Polizei steht, ältere Menschen die Polizisten beschimpfen oder die Super Schweden, die auch noch kamen um Musik zu machen, was aber unterbunden wurde. Dabei war vorallem der harte Kern der Freiburger Szene.

Die Polizei Freiburg hatte Verstärkung durch die BFE und ließ nachdem Frau P. „Ende der Versammlung“ durchgesagt hatte, von allen ohne Maske und Mundschutz, die Personalien aufnehmen und Platzverweise erteilen.

Abgesagt wurde die eigentliche Demo, wegen der krassen Auflagen (Mundschutz).

Auch ein „Infostand“ auf der Kajo hatte wohl nicht die erhoffte Wirkung.

Insgesamt scheint sich das Aktivismuspotential langsam totzulaufen und die Leute angesichts steigender Coronazahlen und möglicher Impfung, doch eher wenig empfänglich für die Botschaften. Viel wichtiger schien vielen Menschen Einkaufen zu sein.

Tags: ,


%d Bloggern gefällt das: