Installiert die Corona-Warn-App!! Jetzt auf mehr Telefonen denn je möglich!

Untersuchungen von Mitgliedern des Chaos Computer Club Freiburg haben ergeben, dass bei der Installation der Corona-Warn-App noch Luft nach oben ist! (Bericht in diesem Blog, Bericht der Badischen Zeitung online)

Deshalb hier nochmal der Aufruf: Installiert die Corona-Warn-App!
(für Iphone) (für Android: google Play) (für Android: f-droid)

Der Computerkonzern Apple Inc. hat die Funktionalität auch auf die sieben Jahre alten Modelle Iphone 5s und 6 ausgedehnt. Eine Umsetzung sollte von SAP und Telekom bald folgen.

Open Source Enthusiasten haben die komplette Corona-Warn-App und die notwendigen Hintergrunddienste nun auch im von Google unabhängigen Store F-Droid verfügbar gemacht. Damit können nun auch etwa Besitzer von Huaweii Handys, die durch das US Handelsembargo ausgeschlossen sind oder älteren Geräte die App nutzen.

In der Chaosradio Sendung vom 21.12.2020 haben wir das Thema nochmal aufbereitet.

Daneben wurde die Risikoberechung überarbeitet und die Version 2 des Exposure Notification Framework wird nun verwendet. Wodurch die Risikobewertung genauer wird.

Der Chemiker und Computer Michael Böhme ein nettes Dashboard gebaut, das uns doch einige Kennzahlen verrät: https://micb25.github.io/dka/. Bis zum 10.12 wurde die App 23,8 Mio mal heruntergeladen. 13 Mio. mal für Android Geräte und 10,8 Mio mal für iPhones. Damit würden iPhone Nutzende deutlich häufiger die App installiert haben, da der Marktanteil Android zu Iphone etwa 80% zu 20% ist. Schaut man auf auf den erzeugten Internettraffic, dann machen iPhones etwa 25% aus und Android Geräte ca. 75% aus.

Statistik: Marktanteile der führenden mobilen Betriebssysteme an der Internetnutzung mit Mobiltelefonen weltweit von September 2009 bis September 2020 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Insgesamt wurden rund 5.3 Mio Testergebnisse über die App übermittelt, unter der Woche teilen etwa jeden Tag 3000 Menschen Corona positive Diagnoseschlüssel. Insgesamt bisher über 130.000. Aber das sind seit November nur zwischen 10 und 15 % der positiv getesteten Personen, die ihren Schlüssel darüber einstellen.

https://i1.wp.com/micb25.github.io/dka/plots_de/plot_rki_cwa_cases_7d.png?w=660&ssl=1
Quelle: https://micb25.github.io/dka/

Die Interviews für die Chaosradio Sendung mit Elisabeth Motschmann MdB (CDU) und Joshua Kocher von der Badischen Zeitung, haben wir vorher aufgezeichnet. Die Leitfrage an Joshua Kocher war: „Wir wissen, dass die App 23,8 Mio mal runter geladen wurde. Aber wie viele haben den nun die App?“

Interview Joshua Kocher

Danach hatten wir Frau Motschman, die zur Frage des Datenschutzes und Corona-Warn-App getwittert hat:

Die Fragen an Frau Motschmann waren: Welche Weiterentwicklung der Corona-Warn-App behindert der Datenschutz? Warum steht seit 2017 eine SORMAS (Surveillance Outbreak Response Management and Analysis System) Software für die Gesundheitsämter bereit und wird nur in einem Teil der Gesundheitsämter genutzt (ca 40 von 300)?

Interview mit Frau Motschman

Das vor dem Hintergrund, dass die Tagesschau berichtet: „Vieles deutet aber auch darauf hin, dass das BMG es unterließ, sich frühzeitig für ein einheitliches System, etwa SORMAS,  stark zu machen. Dabei war das Ministerium schon zu Beginn der Pandemie  mit SORMAS und verschiedenen anderen digitalen Initiativen in Austausch  getreten“

Wir haben für die Sendung noch Interviews mit Dr. Dominik Rehse, vom Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim vorbereitet, aber leider keine Zeit, diese zu spielen. Er hat ein sehr spannendes Paper geschrieben, mit Vorschlägen wie man die Verbreitung der App verbessern könnte. Dieses Interview werden wir wahrscheinlich in der kommenden Sendung, nachreichen. Insbesondere schlägt er ein Reallabor vor, indem man Policy Interventionen überprüfen kann.

Interview mit Dr. Dominik Rehse.

Dann wollten wir noch ein Interview senden mit Henning Tillman, dem Co-Vorsitzende des digitalpolitischen Verein D64. Auch hier wieder die Frage: Steht der Datenschutz einer besseren Corona-Warn-App im Weg? Und: Wer muss jetzt was tun, damit die App besser funktioniert?

Interview Henning Tillmann

Ein Gedanke zu „Installiert die Corona-Warn-App!! Jetzt auf mehr Telefonen denn je möglich!“

Kommentare sind geschlossen.